www.comfortina32.de

Klassentreffen im Netz – jetzt mit Logbuch für Ihre Comfortina 32

Forum

Current User: Guest Login Register
Please consider registering


Lost Your Password?

Search Forums:


 






Wildcard Usage:
*    matches any number of characters
%    matches exactly one character

UserPost

23:38
11. August 2010


Sebastian

Guest

Hallo allerseits,

hat jemand Erfahrung mit der Entwässerung des Ruderblattes? Einfach anbohren und austrocknen lassen?
Falls hier im Forum keine Erfahrungen vorhanden sind, wäre mir schon geholfen zu erfahren wie genau das Ruderblatt der C32 aufgebaut ist? Bin für jeden Tipp dankbar.

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Sebastian

19:35
26. August 2010


Marion Schmelzkopf

Guest

Hallo Sebastian,

ich habe mein Ruderblatt auf die Waage gestellt, danach oben und unten jeweils ein paar Löcher gebohrt. Anschließend habe ich die Ruderblatthälften an den Stellen, an denen es ging, mit kleinen Holzkeilen aufgekeilt und das Ruderblatt über den Winter kopfüber in den Heizungsraum gestellt. Zu Beginn lief auch einiges Wasser raus. Im Frühjahr habe ich das Ruderblatt erneut gewogen, es war ein paar Kilo leichter (logisch).

Im Anschluss die Hälften mit Epoxy zusammengeklebt und bis zum Aushärten mit Sandsäcken belastet, anders erreicht man für den Klebevorgang nicht den nötigen Anpreßdruck.

Danach das Ruderblatt an den Schadstellen mit Epoxydharz und mehreren Lagen Glasfasermatten überzogen. Dann folgt nur noch spachteln und schleifen.

Das ganze wird auch recht anschaulich im Buch "Fit fürs Refit" vom Palstek -Verlag beschrieben. Ich habe anhand des Buches die Reparatur vor einigen Jahren mit gutem Erfolg durchgeführt.

Da mein zweiteiliges Ruderlager auch schon etwas ausgearbeitet war, habe ich das auch gleich mit durch ein neues, aber dreiteiliges Lager von Comfortina Schleswig  ausgewechselt. Im Ruderkoker sind Simmeringe, die ebenfalls ersetzt werden sollten. Die kann man aber im Handel beziehen, sind billiger als in Schleswig.

CoolViel Erfolg wünscht Dir

Marion Schmelzkopf

 

14:38
31. August 2010


Peter

Guest

Sebastian said:

Hallo allerseits,

hat jemand Erfahrung mit der Entwässerung des Ruderblattes? Einfach anbohren und austrocknen lassen?

Falls hier im Forum keine Erfahrungen vorhanden sind, wäre mir schon geholfen zu erfahren wie genau das Ruderblatt der C32 aufgebaut ist? Bin für jeden Tipp dankbar.

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Sebastian


 

Ja,

 

altes Ruderblatt schonend vom Ruderstock entfernen damit Maße und Profil vom alten erhalten bleibt.

Dann aus Zedernholz an den Ruderstock ein neues Ruderblatt kleben durch Hobeln formen.

Finish mit drei Lagen GFK, dann Epoxy u.s.w.

An der Austrittsstelle des Ruderstocks aus dem Ruderblatt Holz wegfräsene und mit Pantera den Übergang dauerelastisch abdichten. 

Hinterkante zum Strömungsabriß "asymetrisch" so formen: "/"  [- Fahrtrichtung->

Ist der Ruderstock angegammelt und eingelaufen, müßte der auch erneuert werden.

 

Peter

10:46
17. December 2010


tina

Member

posts 7

Embarassed
wir hatten vor Jahren auch das Problem mit Wasser im Ruderblatt. Das Blatt war an der unteren Ecke aufgeplatzt und nicht richtig repariert. Ich habe dann die Stelle bis auf das Gelcoat abgeschliffen und über den Winter offen gelassen. Danach wurde die Stelle mit einigen Lagen Matte und Epoxidharz wieder verschlossen. Seit einigen Jahren kommen wir damit ganz gut zurecht.

Mit sportlichem Gruß,

Harald

Reply to Post


Reply to Topic:
Wasser im Ruderblatt

Guest Name (Required):

Guest Email (Required):

NOTE: New Posts are subject to administrator approval before being displayed

Smileys
Confused Cool Cry Embarassed Frown Kiss Laugh Smile Surprised Wink Yell
Post New Reply

Guest URL (required)

Math Required!
What is the sum of:
2 + 11
   



Comments are closed.